Bericht 2016

Zahlen und Fakten zur 7. Mitteldeutschen Studentenkonferenz Logistik und 5. Logistikforum Anhalt-Bitterfeld

Vortragende:
9 Absolventen und Studierende folgender Hochschulen:
FOM Hochschule für Oekonomie & Management Duisburg, FOM Hochschule für Oekonomie & Management Essen, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (2), Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Technische Universität Berlin, Technische Universität Chemnitz, Technische Universität Dresden (2)

Preisträger:
WETTBEWERBSKATEGORIE LOGISTIKMANAGEMENT
1. Julian Sanders (FOM Hochschule für Oekonomie & Management Essen)
Industrie 4.0 und Komplexitätsmanagement in der Logistik
2. Jana Numrich (Technische Universität Dresden)
The impact of demographic change on small and medium sized enterprises in the intralogistics sector: a solution approach
3. Sascha Ziesemeier (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen)
Kombination von Methoden der Optimierung und der Verhandlungstheorie im operativen Supply Chain Management

WETTBEWERBSKATEGORIE LOGISTISCHE SYSTEME
1. Tom Assmann (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
Analyse der Anforderungen an Lastaufnahmevorrichtungen bei Lastenrädern für die Nutzung von Standardbehältern und die Integration in (komplexe) logistische Systeme zur Bestimmung konkreter Anforderungsprofile
2. Gunnar Boldt (Technische Universität Dresden)
Entwicklung einer Experimentierumgebung zur simulativen Leistungsbewertung von Routenzugsystemen
3. Christian Witte (FOM Hochschule für Oekonomie& Management Duisburg)
Reichweitenorientierte Standort- und Tourenplanung – eine GAMS-Modellierung

WETTBEWERBSKATEGORIE ENERGIE- UND RESSOURCENEFFIZIENZ
1. Clemens Schlee (Technische Universität Berlin)
The impact of information exchange between customers and manufacturers on competitive advantage and organizational performance – An empirically tested model
2. Pierre Grzona (Technische Universität Chemnitz)
Analyse der Integrationsbedingungen einer Wirbelstrombremse in Schwerkraftfördersystemen
3. Tobias Kubasch (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
Vergleich von Tourenplänen nach entfernungs- oder energiebedarfsoptimierter Tourenplanung bei Anwendung heuristischer Lösungsverfahren

Preise:
jeweils 1500 € für die drei Erstplatzierten sowie Sachpreise für die weiteren Referenten – mit freundlicher Unterstützung von STILL

Wissenschaftliche Partner:
Hochschule Anhalt, Weiterbildungszentrum Anhalt (WZA), Master Wirtschaftsingenieurwesen (Hochschule Anhalt), Master Logistik- und Luftverkehrsmanagement (Hochschule Anhalt), Fraunhofer IFF, TIM (Insitut für Technik, Innovation und Management e.V. an der Hochschule Anhalt)

Unterstützt durch:
Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr (Sachsen-Anhalt), Logistik.Initative Sachsen-Anhalt, STILL GmbH, IFA Rotorion, envia M, Guardian, Lidl, Befesa, Novo-Tech, Kathi, Feser Wittig

Outdoorsequenzen:
Befesa Aluminium GmbH, Bernburg
Lidl Vertriebs GmbH, Bernburg
NOVO-TECH GmbH, Aschersleben

Teilnehmer:
Mehr als 130 Studierende, Professorinnen und Professoren aus insgesamt 13 Universitäten und Hochschulen, Vertreter von Unternehmen, Verbänden und Institutionen sowie viele weitere Gäste

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan, Hochschule Anhalt,
BVL-Regionalgruppensprecher Sachsen-Anhalt,
Prof. Dr. habil. Frank Himpel, Hochschule Anhalt

Jury:
Prof. Dr. habil. Frank Himpel, Hochschule Anhalt
Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan, Hochschule Anhalt
Luisa Kittner, Logistik-Initiative Sachsen-Anhalt
Matthias Klug, Still GmbH Hamburg
Prof. Dr. Dorothea Kreimeier, Berufsakademie Thüringen – Standort Gera
Prof. Dr. Heike Mrech, Hochschule Merseburg
Uwe Peters, Bundesvereinigung Logistik e. V. Bremen
Prof. Dr. Dirk Sackmann, Hochschule Merseburg
Bernd Salfeld, Relaxdays GmbH Halle
Dr. Frank Schulze, Technische Universität Dresden
Holger Seidel, Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und Automatisierung Magdeburg
Justin Tipke, Still GmbH Hamburg
Prof. Dr.-Ing. Hartmut Zadek, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Björn Zierold, Technische Universität Chemnitz

_______________________________________________________

Nachfolgend finden Sie einen ausführlichen Konferenzbericht:

Studentische Forschung inspiriert erfahrene Logistikpraxis
Vertreter der Logistikbranche treffen sich zur 7. Mitteldeutschen Studentenkonferenz in Bernburg

Unter dem Motto „Studierende forschen für die Praxis“ trafen sich am 29. April 2016 mehr als 130 Studierende, Professorinnen und Professoren aus insgesamt 13 Universitäten und Hochschulen, Vertreter von Unternehmen, Verbänden und Institutionen sowie viele weitere Gäste zur 7. Mitteldeutschen Studentenkonferenz Logistik und zum 5. Logistikforum Anhalt-Bitterfeld auf dem grünen Hochschulcampus in Bernburg.

Am Vormittag des Veranstaltungstages referierten neun Absolventen von sechs Hochschulen über ihre Masterarbeitsthemen des vergangenen Jahres in den drei Wettbewerbskategorien „Logistikmanagement“, „Logistische Systeme“ sowie „Energie- und Ressourceneffizienz“ um die jeweils beste Gesamtleistung. Dabei hatten sie die Aufgabe, ihre Forschungsergebnisse innerhalb von nur 15 Minuten vor der hochkarätigen Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft zu präsentieren.

Als Erstplatzierte der jeweiligen Kategorie wurden Julian Sanders von der FOM Hochschule für Oekonomie & Management Essen mit einer Arbeit zum Schwerpunkt Komplexitätsmanagement in der Logistik, Tom Assmann mit Ausführungen zu den Anforderungen an Lastaufnahmevorrichtungen bei Lastenrädern sowie Tobias Kubasch mit Untersuchungsergebnissen zur entfernungs- oder energiebedarfsoptimierter Tourenplanung – beide von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg – ermittelt. Die Gewinner der drei Wettbewerbskategorien erhielten jeweils ein von der STILL GmbH bereitgestelltes Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

Am Nachmittag konnten die Teilnehmer der Konferenz dann die logistischen Abläufe und Strukturen der regionaler Unternehmen Befesa Aluminium GmbH, Lidl Vertriebs GmbH (beide in Bernburg) sowie NOVO-TECH GmbH in Aschersleben unter die Lupe nehmen.

Nach der Rückkehr von den Outdoorsequenzen mit dem Motto „Logistik live!“ wurden die Geschehnisse und Eindrücke des Tages im abschließenden Netzwerkabend ausgewertet. Hier hatten die Vortragenden, Studierende, Vertreter der Hochschulen und Unternehmer noch einmal Gelegenheit für den fachlichen Austausch. So nutzten sie die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre auch über vergangene und neue Projekte zu unterhalten.

Die 8. Mitteldeutsche Studentenkonferenz Logistik wird im kommenden Jahr von der studentischen BVL-Regionalgruppe Thüringen organisiert.